Erste Elektroarbeiten als Arbeitsdienst am neuen Bootshaus
Heilbronner Rudergesellschaft "Schwaben" e.V. Heilbronner Rudergesellschaft Schwaben - Der Ruder-Verein im Raum Heilbronn

Die Manege ist eröffnet!

Am 15. Januar ging es endlich mit den handwerklichen Eigenleistungen direkt am neuen Bootshaus los.
Nun hat jedes Mitglied die Möglichkeit sich einzubringen und am neuen Bootshaus mitzuarbeiten!
So ging es direkt um 9 Uhr bei – für Januar – erträglichen Temperaturen los.
Denn wir wollten direkt die ersten Tageslicht-Stunden nutzen.

 

Als Hauptarbeiten waren das Anbringen der Kabeltrasse (so weit wie möglich) und Fugen verputzen geplant.
Dieses dient als Vorarbeit für spätere Elektroarbeiten. Zudem mussten beim Ersten Termin noch einige Vorbereitungen getroffen werden, bevor richtig losgelegt werden konnte. Jedoch liefen zu Beginn die einzelnen Zahnräder noch nicht wie gewünscht ineinander. So fehlte teilweise Material und Werkzeug, welches erst noch besorgt werden musste. Zum Glück konnte dieses einigermaßen zügig herangeschafft werden. Am nächsten Samstag können wir uns kurzfristige Besorgungstouren hoffentlich sparen! 😊

In der Zwischenzeit konnten die übrigen Helfer bereits Vorarbeiten leisten z.B.:

  • Letzte planerische Vorbesprechungen
  • Zwei Rollgerüste montieren - was beim ersten Mal ohne Erfahrung noch etwas umständlich war😌
  • Die Kabelrinne anzeichnen und bohren
  • Kehren & abkleben

Dennoch sah man in den ersten 1,5 h nur recht geringe Fortschritte, sodass (zumindest bei mir) die Angst aufkam,
dass der erste Einsatz zum Flop mutieren könnte.
Diese Angst war zum Glück unbegründet, denn nach diesen Startschwierigkeiten liefen die Arbeiten zügig an.
Die erfahrenen Handwerker gaben die Richtung vor, die übrigen Helfer - im Handwerkersprech auch liebevoll "das Fußvolk" genannt (der Autor bekennt sich ausdrücklich zu dieser Gruppe 😁) - konnten dann entsprechend losarbeiten.

So konnte bis zum Mittag doch schon einiges erreicht werden.
Zum Mittag servierte uns Elke Roth heiße Getränke, Maultaschen und süße Stückle.
Ein super Menü um gestärkt, aber nicht träge wieder an die Arbeit zu gehen!
Natürlich wurde Sie dafür mit einem dreifachen "HIPP HIPP HURRA" belohnt. Allerdings fiel dieses durch die ungewohnte Arbeit verhältnismäßig leise aus. Insofern war es wohl nicht wie üblich bis in die Innenstadt zu hören 😓.

So wurde nach einer kurzen Pause zügig weitergearbeitet, denn jeder wusste was er zu tun.
Um ca. 14:30 waren dann alle Fugen verputzt, während noch am Kabelkanal weitergearbeitet wurde.
Leider verlief sich die Gruppe bei den finalen Aufräumarbeiten etwas, sodass sich diese unnötig in die Länge zogen.
Mit den gemachten Erfahrungen und besserer Kommunikation & Planung bekommen wir, dass das nächste Mal bestimmt noch effizienter hin! Nach dem Motto „Jedes Mal ein Stückchen besser."

Nun bleibt nur noch ein herzlicher Dank an alle fleißigen Helfer vom Samstag.
Erholt euch gut und hoffentlich bis nächsten Samstag mit weiterhin vielen fleißigen Helfern 😏!

PS Mehr Bilder findet ihr in der Galerie unter Medien im privaten Mitgliederbereich (Anmeldung erforderlich).

Sportliche Grüße
Fabian Weiß