Stunde der Sieger
von Leon Pascal Thierschmidt
in Events
2022-11-19

Wie jedes Jahr haben sich auch diesen Samstag im Spätnovember die Ruderschwaben im Bootshaus zur "Stunde der Sieger" eingefunden.

IMG20221119184744 1Die Sonne war bereits untergegangen und draußen regnete es bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt ununterbrochen. Da sammelten sich am 19.11.2022 um 19 Uhr unsere Mitglieder im Multifunktionsraum des neuen Bootshauses. Während sich der Raum langsam mit Menschen füllte, gab dies den anderen die Möglichkeit, sich noch ein Stück Gemüsequiche oder Zwiebelkuchen sowie ein kühles Getränk an der eigenen Bar zu besorgen. Mit Kuchen in der einen Hand und Rotwein in der anderen, wurde sich sodann auf die vielzähligen Plätze unter den schönen neuen Ringleuchten verteilt. Die Tische waren herbstlich dekoriert.

Es war schon einige Minuten nach 19 Uhr, als man mit einem Gabelschlag gegen ein Weinglas um Ruhe bat. Es begann der offizielle Teil der Veranstaltung, den unser Vorsitzender Bernhard Münzing verantwortungsvoll einleitete.
Dieser begann zunächst mit der Ehrung unserer Jubilare sowie Jubilarinnen und der entsprechenden Verteilung der Jubiläums-Urkunden sowie der Nadeln. Darüber hinaus wurden viele Blumen und flüssige Bekömmlichkeiten verteilt und Momente durch unsere Hobbyfotografen auf Bild festgehalten.
Anschließend ging Bernhard auf die Siege in der Rennmannschaft ein. Hier ist der Wettkampfsport mit fortschreitender Corona-Pandemie so langsam wieder angelaufen. Zahlreiche Erfolge konnten errungen werden. Viele unter den alten Vereinsmitgliedern noch recht unbekannte Gesichter wurden hier wieder dem Ruf der Ruderschwaben gerecht.
Unbekannt waren viele Gesichter vor allem deswegen, weil in den vergangen Pandemiejahren natürlich die Kontakte auf einem reduzierten Niveau gehalten wurden und man sich so noch nicht auf breiter Front vorstellen konnte. Hier nutzten die Junioren die Gunst der Stunde, um das noch nachzuholen. Nachdem sich jeder Neuling kurz einzeln vorgestellt hatte, fassten sie noch einmal gemeinsam die Erlebnisse der letzten Jahre zusammen. Bestandteil war hier natürlich, wie sie zu den Ruderschwaben gefunden haben aber auch die Erfahrungen mit "Jugend trainiert für Olympia" und bei den Regatten zum Beispiel in Mannheim. Das Ziel für das Folgejahr ist es, noch mehr Siege einzufahren.
Besonders ausgezeichnet wurde durch die Trainingsmannschaft noch Ivan, unser Rudertrainer, für seine stetige Unterstützung sowohl im Training als auch bei den Renen. Er erhielt von der Mannschaft zusammen einen großen Korb mit allerlei Speis und Trunk.
IMG20221119202005Wie hier bereits zu lesen ist, wurde das neue Bootshaus von der Heilbronner Stimme im Rahmen der Videokolumne "360 Grad" abgefilmt. Das daraus resultierende Video zeigte Bernhard an diesem Abend nochmal, damit kein Ruderschwabe mehr behaupten könnte, es noch nicht gesehen zu haben. Eine Generalprobe war das für den neuen Beamer im Multifunktionsraum.
In den vergangenen Wochen wurde das alte Bootshaus der Ruderschwaben in der Badstraße dem Erdboden gleich gemacht. Es war also nur angebracht, hier die Geschichte hinter dem Altbau noch einmal Revue passieren zu lassen. In Begleitung der Erzählungen von Gerhard Vollmer spielte hier Bernhard eine Diashow mit Bildern von Beginn bis zum Ende des "Schwabenhauses" ab. Ein Gebäude, dessen Geschichte nun zu Ende gegangen ist. Es bleiben viele Erinnerungen aber auch ein paar Sandsteine, die auf dem Außenbereich des neuen Geländes platziert werden. Die Geschichte der Ruderschwaben geht nun hier im Wertwiesen weiter.
Der offizielle Teil der Veranstaltung ging mit ein paar übrigen organisatorischen Worten des Vorstands über die Nutzung der Einrichtungen im neuen Bootshaus um Ende. 

Bis spät in die Nacht brannte das Licht noch im Bootshaus. Es dauerte bis Mitternacht, dass sich auch die letzten Ruderschwaben auf den Weg nach Hause machten. So lange wurde noch ausgiebig bei Wein über verschiedenste Themen geplaudert. Auch die Kuchen wurden bis dahin noch restlos verteilt. Es war wieder ein toller gemeinsamer Abend im Verein.

 

Schon einmal im Kalender markieren dürfen sich die Ruderschwaben den zweiten Advent. Hier wird unter der Organisation von Fabian Weiß ein Adventsrudern im kleinen Kreis mit anschließendem Schrottwichteln und Umtrunk im Bootshaus veranstaltet. Weitere Infos erhalten unsere Mitglieder dazu noch per E-Mail.